Impressionen von der Fahrt ins Senckenbergmuseum

02

Traditionell findet am Ende der Klasse 10 eine Fahrt ins Senckenbergmuseum nach Frankfurt statt. Diese Fahrt wird jedes Jahr vom Fachbereich Biologie geplant und durchgeführt.

Auch in diesem Jahr konnten unsere Klassen wieder die beeindruckenden Exponate des Museums betrachten. In einer Führung wurde den einzelnen Gruppen eindrucksvoll ein Überblick zur gesamten Evolution auf unserem Planeten gegeben.

03

05Nach dem Museumsbesuch konnten sich die Schülerinnen und Schüler im berühmten Palmengarten in Frankfurt erholen und Pflanzen verschiedener Vegetationszonen in den Gewächshäusern, in denen die klimatischen Bedingungen der jeweiligen Zonen herrschten, bestaunen. Begleitet wurde die Fahrt von Frau Belke, Frau Bahr. Frau Schröder und Herr Bause.

An dieser Stelle gratulieren wir allen 10er Schülerinnen und Schülern zum bestandenen Schulabschluss und wünschen ihnen viel Glück und Erfolg für ihre weitere Zukunft.

04a  04  04c

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 25. Juni 2014 um 19:37 Uhr

 

Siegener Zeitung vom 20.06.2014

SZ-10er-Abschluss-2014

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 20. Juni 2014 um 16:52 Uhr

 

Wir laden ein zum Chorkonzert

konzert14

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 05. Juni 2014 um 14:12 Uhr

 

Siegerländer Wochenzeiger vom 08.06.2014

SWA08062014

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. Juni 2014 um 10:28 Uhr

 

Wir begrüßen einen neuen Kollegen!

dk1Seit wenigen Tagen ist unser Kollegium durch einen neuen Lehrer ergänzt worden: Herr D. Kohlhepp beginnt gerade seine berufliche Laufbahn und unterrichtet die Fächer Geschichte und katholische Religion.

Ein ganz herzliches Willkommen!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 04. Juni 2014 um 07:43 Uhr

 

Tief unten im Berge...

Am Mittwoch, den 21. Mai, begaben sich die Klassen 8a und 8b mit ihren Lehrern Herr Blank, Frau Däther und Herr Maiworm auf eine abenteuerliche Reise zur Grube Fortuna in die Nähe von Wetzlar.

bergwerk5

bergwerk6Die große Gruppe wurde in drei Führungen aufgeteilt, die nacheinander und jeweils mit Helm und "Geleucht" bekleidet in das ehemalige Eisenerzbergwerk "einfuhren". Ein Führer brachte sie mit dem Förderkorb bergwerk3hinunter zur 150m-Sohle. Besonderen Spaß hatten die Schüler bei der rasanten Fahrt mit der Grubenbahn in den Abbaubereich, wo ihnen die lärmenden Originalmaschinen vorgeführt wurden und sie auch selbst einmal Hand anlegen konnten.

Dann gelangte die Gruppe in den Bereich, der nicht mehr für Besucher ausgeleuchtet ist und sie sich den Weg mit den Helmlampen suchen mussten. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler hautnah erleben,

bergwerk2

wie sich die Bergleute früher in der dunklen, stillen und engen Grube gefühlt haben mussten. Sie saßen in einem typischen Pauseräumchen, den die Grubenarbeiter für ihre Mahlzeiten nutzten, weil der lange Weg bis auf die Oberfläche sich in den Pausen nicht lohnte.

bergwerk1Am Ende gab es dann noch eine besondere Mutprobe: die Schülerinnen und Schüler mussten eine lange Leiter in die dunkle Tiefe hinabsteigen.

Wir können stolz vermelden, dass alle Schülerinnen und Schüler die Mutprobe bestanden und die Grube heile, wenn auch leicht verdreckt wieder verlassen haben.

Zur Entspannung ging es dann in das große Einkaufszentrum von Wetzlar, dem Forum, bevor uns der Bus wieder sicher nach Hause kutschierte.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 28. Mai 2014 um 18:42 Uhr

 

Erfolgreicher Probealarm

Die Schulsekretärin Fr. Clemens aktivierte das Alarmsignal über die ELE-Anlage am 20. Mai um 8.55 Uhr.

Foto-1Alle Schülerinnen und Schüler verließen das Gebäude innerhalb von zwei bis vier Minuten und erreichten zügig und geordnet den Sammelplatz auf dem Rathausvorplatz. Foto-3Auch die Meldungen an Herrn Roth kamen zügig, so dass die Schülerinnen und Schüler bereits wieder um 09.08 Uhr zurück in ihre Klassenräume bzw. zur Sporthalle gehen konnten.

Die Fluchttüren wurden diesmal früh geöffnet. Der Fluchtweg im kleinen Treppenhaus war diesmal stark frequentiert und deswegen nahm der Weg zum Rathausvorplatz entsprechend Zeit in Anspruch.

Foto-2

(Bilder von Frau Mynar - herzlichen Dank!)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 26. Mai 2014 um 06:32 Uhr

 

"Success Story" in der Realschule

01Am 2.5.14 war das "White Horse Theatre" bei uns zu Gast mit dem englischsprachigen Theaterstück "Success Story", einer Komödie über Identitätsfindung und den Einfluss der Medien auf Jugendliche.
Die Schüler der Klassen 7 und 8 haben Sally kennengelernt, die so hübsch wie ein Model sein will, Simon, der so selbstbewusst wie die Männer in einer TV Soap sein möchte, und Phil, der ein berühmter Wissenschaftler werden will. In einem Traum gelangen die drei in die Welt der Arztserie "Love in White Coats", in der ihre Wünsche erfüllt werden. Am Ende aber stellen sie sich die Frage, ob sie in solch einer künstlichen Welt leben wollen, und finden für ihr Leben eine realistische LösDSCN1053ung.
Die 4 jungen Schauspieler, die aus England und Schottland stammen, spielten witzig und sprachen in gut verständlichem Englisch. Besonders dann, wenn Mitschüler oder Lehrer in das Spiel einbezogen wurden, war die Begeisterung der Zuschauer groß.
Im Anschluss an das Theaterstück stellten sich die Schauspieler den Fragen der Schüler.
Ein Dank geht an den Förderverein der RS Olpe, der die Theateraufführung durch einen finanziellen Zuschuss unterstützt hat.
Hier noch ein paar Schülerstimmen:

03Die Schauspielerin, die Sally spielte, hat meiner Meinung nach sehr gut gespielt, da sie ihre Emotionen sehr gut rüberbringen konnte und noch dazu sehr schön singen konnte. Phil konnte gut Gitarre spielen. Simon fand ich sehr lustig. Im Allgemeinen hat mir das Theaterstück gut gefallen, weil alle sehr verständlich geredet haben und alle gut schauspielern konnten. (Elisa W.)

Was mir gut gefiel, war, dass es lustig war und man alles gut verstehen konnte. Die Szene, in der Herr Eckhardt mitgespielt hat, hat mich überrascht! (Adrian H.)

02Ich fand das Theaterstück richtig gut, weil es sehr unterhaltsam war und Themen wie z.B. Selbstzweifel und Schüchternheit angesprochen hat. (Emanuela D.)

An dem Stück fand ich besonders interessant,dass Herr Eckhardt sich auf den Boden geworfen und in dem Stück mitgewirkt hat. Die Schauspieler sind ins Publikum gegangen und haben die Schüler mit eingebunden. (Lea S.)

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 10. Mai 2014 um 08:19 Uhr

 

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00e9b29/templates/jsn_dome_pro/html/pagination.php on line 100

Seite 5 von 19

Wer ist online

Wir haben 16 Gäste online


Schulsanitäter

Montag Zoe und Daniela
Dienstag Samuel und Leon
Mittwoch Justin und Josephine
Donnerstag
Samuel und Leon
Freitag Erika und Regina

Weitere Infos 

 


Lehrerzimmer